Knapp drei Monate nach dem Start hat der jetzt schon relativ populäre Musik-Streaming-Dienst den Zugang für potenzielle User erleichtert. Ab sofort kann man sich für den Dienst auch ohne Facebook-Account anmelden ganz einfach per Mail. Die kostenlose Variante des Streaming Dienstes bietet dem User uneingeschränkten Zugang zu 18 Millionen Songs.

 

Bislang war ein Nutzen des Dienstes ohne Facebook-Konto nicht möglich. Ziel davon war es das man mitbekommt, welche Songs andere Leute gerade hören, denn verknüpft man seinen Facebook-Account mit Spotify so werden die Lieder, die man sich gerade anhört, automatisch an der eigenen Timeline veröffentlicht. Bereits am Dienstag verkündete das Spotify-Team auf dem Deutschen-Blog, das man sich nun auch lediglich mit einer gültigen E-Mail-Adresse für den Dienst anmelden kann. Der User kann auf der Sign-Up-Seite zwischen einer Anmeldung per Mail oder Facebook auswählen. Allerdings bis dato nur in Deutschland. In Österreich braucht man weiterhin ein Facebook-Konto.

Spotifiy bietet dem Nutzer Zugriff auf knapp 18 Millionen Songs, die man bequem aus der Online-Datenbank des Streaming-Anbieters abrufen und anhören kann. Entscheidet man sich für die kostenlose Variante des Services wird der Spaß ab und zu von Werbung unterbrochen. In anderen Ländern ist die kostenlose Variante auf eine Anzahl von Stunden limitiert die dem „Free-User“ zustehen seine Musik zu streamen. In Deutschland ist noch nicht Entschieden ob der Service ähnlich eingeschränkt wird.

Spotify bietet Nutzern eine Software für PC und MAC um auf das umfangreiche Streaming Angebot zugreifen zu können. Möchte man die Apps für unterwegs also iPhone, Android und Co nutzen, kommt man nicht um die Spotify Premium Version rum. Mit dieser kann man auch von unterwegs auf die komplette Datenbank zugreifen.