google-music-androidGoogle’s iTunes Konkurrent steht in den Startlöchern. Andy Rubin meinte vor kurzem in einem Interview, dass man kurz vor dem Launch stehe. Die Verhandlungen mit den Plattenfirmen sind beendet und man arbeite schon seit 2010 an dem Konzept. Mit dem Google Music Store tritt ein gefährlicher Konkurrent zu Apple’s iTunes in den Ring.

Musik aus der Cloud

Kunden können die Songs online kaufen, zu Preisen zwischen 1€ und 1,29€. Im Gegensatz zur iCloud kann man bis zu 20.000 Songs kostenlos in der Google Cloud speichern. Anhören kann man die Songs über den Internet Browser oder mit einem Android Smartphone.

Musik auf Android Smartphones

Alle Smartphones mit Android 4.0 (und höher) sollen in den Genuß einer direkten Integrations des Musikstores kommen. So können Songs gestreamt und mit anderen Personen ausgetauscht werden. Hier geht es nicht um einen 0815 “Songs für 99 Cent” Store, Google möchte ein neues Konzept etablieren das v.a. auch Musik-Streaming Diensten wie Napster und Co. Konkurrenz machen dürfte. Denkbar sind Musik-Flatrates mit unterschiedlichen Kontingenten die nahtlos auf Android Smartphones und regulären PCs oder MACs funktionieren.

Musik wird sozial

Google hat den Dienst selbstverständlich direkt mit Google+ verknüpft. Darüber ist es möglich sich temporär Songs von Freunden auszuleihen. Außerdem können Bands und Künstler ihre Musik direkt an die Fans verkaufen, Google behält hier lediglich 30% Vermittlungsgebühr ein.

Google Music in Deutschland?

Aktuell noch offen ist, ob der Google Music Store in naher Zukunft in Deutschland starten wird. Hier in Deutschland müssen wir des öfteren auf Innovationen in der Musik Branche verzichten, siehe Spotify. Wir können nur hoffen, dass Google eine entsprechende Marktmacht hat und diesen Dienst in naher Zukunft hier bei uns etablieren kann. Ohne das die GEMA mal wieder mauert. In der Zwischenzeit empfehlen wir euch folgende von uns geprüften Musik-Flatrate Anbieter: Musik Flatrates im Vergleich.